Telefonní číslo nouzového volání

+49 951 966 80 80
 
March 2016

DVZ LEO 2016 in der Kategorie "Unternehmer des Jahres" geht an Rüdiger Elflein

Der geschäftsführende Gesellschafter des Bamberger Transport- und Logistikunternehmens wurde am 26. Februar 2016 mit dem LEO Award der Deutschen Verkehrs-Zeitung in der Kategorie "Unternehmer des Jahres 2016" geehrt.

>> Zum Videostatement Rüdiger Elflein  

Es war ein ganz besonderer Abend für Rüdiger Elflein: Im Rahmen einer feierlichen Gala mit über 300 geladenen Gästen nahm der Geschäftsführer die Auszeichnung für den Unternehmer des Jahres im Hamburger Curiohaus entgegen: "Der LEO-Award zeigt meinen Mitarbeitern und mir einmal mehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nur wenn wir Neuem gegenüber aufgeschlossen bleiben und Verantwortung übernehmen, erreichen wir unsere Ziele", sagte der Preisträger. Bereits zum neunten Mal wurde die begehrten LEO Awards in der Hansestadt verliehen. Die Deutsche Verkehrs-Zeitung vergibt den Preis seit 2007 an herausragende Persönlichkeiten der Logistikbranche. Die Abkürzung "LEO" steht dabei für "Logistics, Excellence, Optimization". Der Award wird in den fünf Kategorien Unternehmer, Manager, Mensch, Innovation und Logistische Lebensleistung vergeben.

Konsequenter Innovationskurs

Mit gerade einmal 39 Jahren erhält Rüdiger Elflein nun diese bedeutende Auszeichung. Doch nicht nur das Alter, sondern auch der Innovationskurs, auf den er das Unternehmen gebracht hat und den er mit Nachdruck auf vielen Gebieten verfolgt, machen ihn in den Augen der Jury zu einem würdigen Awardgewinner. Beispiel IT-gestützte Kontraktlogistik: Das Verfahren, auf das Elflein seit 2011 unter anderem am Standort Sindelfingen setzt, ermöglicht die Abwicklung hochkomplexer Logistikprozesse aus einer Hand, vom Transport variantenreicher Zuliefererteile aus Tschechien bis hin zur Just-In-Time-Zufuhr an das Produktionsband. Über Kontraktlogistik erwirtschaftet Elflein mittlerweile 20 Prozent seines Umsatzes. 

"Erste Liga in Transport & Logistik" - das ist der Anspruch des Bamberger Familienunternehmens. Rüdiger Elflein übernahm im Jahr 2007 die Leitung von seinem Vater Wolfgang und machte es auf dem Transportgebiet zum führenden Dienstleister in der Region: In den vergangenen fünf Jahren vervierfachte er den Umsatz auf 75 Millionen Euro. Elflein bedient nationale wie internationale Kunden aus den industriellen Leitbranchen Automotive, Papier, Druck und Lebensmittel. Zu den Geschäftsfeldern gehören sowohl Transport und Systemverkehre als auch Lager, Logistik und Outsourcing von Transport und Logistikdienstleistungen. Seit der Gründung 1932 ist der Transport- und Logistikspezialist stetig gewachsen und beschäftigt heute über 950 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Deutschland und Tschechien. 

Immer einen Schritt voraus: Elflein Transport und Logistik

"Unternehmer leben von Innovationsleistung", erklärt Rüdiger Elflein. Deswegen war er auch beim Feldversuch Lang-LKW ganz vorne mit dabei: Im Jahr 2015 waren 24 der sogenannten "Ökoliner" für das Unternehmen unterwegs. "Unsere Motivation für den Einsatz dieser Fahrzeugkombination ist ein nachhaltiger und effizienter Straßengüterverkehr." Die Ergebnisse sprechen für sich: dank der Lang-LKWs sparte das Unternehmen im vergangenen Jahr 3.600 Transporte ein und verringerte den CO2-Ausstoß um 1.227 Tonnen: "das spornt uns an, auch weiterhin aus Zukunftsvisionen konkrete Lösungen zu entwickeln, die uns und unsere Kunden voranbringen und dabei die Umwelt schonen."