Notfallnummer

+49 951 966 80 80
 
November 2014

Dorothee Bär zu Gast bei Elflein

Dorothee Bär, verantwortliche Staatssekretärin u.a. für Güterverkehr und Logistik im Bundesverkehrsministerium, sowie ausgewählte Kunden aus der Automobilindustrie besuchten am vergangenen Montag die Niederlassung der Elflein Spedition & Transport GmbH in Leipzig. Das zentrale Thema der Veranstaltung bezog sich auf den "Start von 7 weiteren Lang-LKWs für Elflein". 

Anlass für den Besuch war der Start von weiteren 7 Lang-LKWs für die Automobilindustrie. Diese Einheiten werden im Regelverkehr zwische Bayern und Sachsen eingesetzt und sparen ca. 300 to. CO(2) oder 60.000 Kilometer LKW-Verkehr pro Jahr. Dies entspricht einer Reduktion der Umweltbelastung um ca. 17 % bzw. des Verkehrsaufkommens um 36 %. 

Um das Potential der Fahrzeuge voll ausschöpfen zu können "wäre es gut, den Lang-LKW künftig auch deutschland- und europaweit einzusetzen", sagte Geschäftsführer Rüdiger Elflein im Beisein von Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU). Die Nachfrage nach dem 25 Meter Fahrzeug ist im vergangenen Jahr rasant gestiegen, was nicht zuletzt die positiven Erfahrungen des Feldversuches mit sich gebracht haben. So kann sich Elflein vorstellen weitere Lang-LKWs europaweit, bspw. zwischen Bratislava und Leipzig oder deutschlandweit von Sachsen nach Baden-Württemberg (das Bundesland lehnt den Einsatz von Lang-LKWs bisher hab) einzusetzen. 

Ob der Lang-LKW nach Ende des Feldversuches 2016 als Standardequipment eingesetzt werde kann, konnte Staatssekretärin Dorothee Bär nicht beantworten. Sie selbst unterstütz den Feldversuch mit großem Engagement und bekräftigt die steigende Nachfrage: mehr als 120 weitere Strecken seien in der vierten Änderungsverordnung hinzugekommen. Frau Bär betonte zudem die positive Bilanz des im Oktober vorgelegten Zwischenberichts der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und ist positiv gestimmt, dass keine größeren Schwachstellen während des weiteren Feldversuches auftreten werden. 

"Im Verkehrsministerium haben wir eine große Leidenschaft für das Thema", betonte Frau Dorothee Bär. Ein deutschlandweiter und europäischer Einsatz des Lang-LKWs wäre auch für die Staatssekretärin wünschenswert. 

Das Unternehmen Elflein setzte Mitte 2012 den 1. Lang-LKW der Automobilindustrie ein und ist mittlerweile der größte Betreiber solcher Fahrzeuge in Deutschland. Gegenwärtig stehen 17 Einheiten im Regeleinsatz und sparen jährlich ca. 2.500 LKW Transporte, 1.400 to. CO(2) oder 2.000.000 LKW-Kilometer ein. Für das kommende halbe Jahr sind weitere 5 Lang-Kombinationen geplant. Der wirtschaftliche Einsatz sowie das problemlose Fahrverhalten bestätigt die Sinnhaftigkeit der Lang-LKWs.