Notfallnummer

+49 951 966 80 80
 
Dezember 2017

Freie Fahrt für den Lang-LKW: Neue Strecken freigegeben

Mit Wirkung zum 29. Dezember 2017 wurden durch das Bundesverkehrsministerium weitere Strecken für den Lang-LKW freigegeben. Somit kann der Lang-LKW in 15 Bundesländern zum Einsatz kommen.

Wichtige Neuerungen ab Januar 2018 sind: 

  • ab sofort sind 15 Bundesländer offen für den Lang-LKW: neu kommt Rheinland-Pfalz und das Saarland dazu
  • Sachsen-Anhalt hat den verlängerten Sattelauflieger nun flächendeckend erlaubt
  • Nordrhein-Westfalen erlaubt ab sofort nicht nur den verlängerten Sattelauflieger (Lang-LKW Typ 1), sondern hat erstmals eigene Strecken für alle Lang-LKW-Typen gemeldet. Bisher war dort nur der Typ 1 zugelassen
  • die bestehende Befristung der Zulassung für den Lang-LKW Typ 2 (auch "Lang-Kurz"-Kombination genannt) wird aufgehoben 

 

Grenzüberschreitende Verkehre sind auch weiterhin nur auf Basis von bilateralen Vereinbarungen (völkerrechtlichen Verträgen) möglich. Da dies noch keine Nachbarstaaten miteinander vereinbart haben, lässt ein internationaler Einsatz des Lang-LKW auf sich warten. Weitere Informationen zur überarbeiteten Veränderungsverordnung finden Sie unter www.bmvi.de/langlkw.

 

Für Elflein bedeuten diese Änderungen den Einsatz von weiteren 4 - 5 Lang-LKWs ab Anfang 2018. Darüber hinaus arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden daran, weitere Fahrzeuge in Einsatz zu bringen. Mit der Öffnung von weiteren Strecken für den Fahrzeugtyp zeigt sich die Sinnhaftigkeit des Equipments, das im Feldversuch zwischen 2012 und 2016 seine Praxistauglichkeit unter Beweis gestellt hat.